Berlin : 1. Februar 1980

Vor 25 Jahren berichteten wir über die Idee für eine Rodelbahn

-

Eine Rodelbahn im Kreuzberger Viktoriapark, die unabhängig vom Wetter in der Zeit von Oktober bis März nutzbar sein soll: Der 63 Jahre alte Rechtsanwalt und Kaufmann Dr. Heye Straatmann ist „Beauftragter des Deutschen Bob und Schlittensportverbandes für die Standortplanung und Errichtung von 400-Meter- und sonstigen verkürzten Kunsteis-Schlittenbahnen“ und als solcher Protagonist und eifrigster Verfechter einer solchen Einrichtung. Zumindest auf dem Papier erscheint die Sache recht einfach: In die Wege im Viktoriapark – von einem Fachmann unter dem Gesichtspunkt einer vom Schlitten zu erreichenden Geschwindigkeit von etwa 30 Kilometern pro Stunde ausgewählt – werden auf einer Länge von 400 Metern Kühlschlangen eingegraben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar