Berlin : 1. Juni 1978

-

Vor 25 Jahren berichteten wir über neue Sprechzellen in der Untersuchungshaft

BERLINER CHRONIK

Heute werden erstmalig für Berlin in der Untersuchungshaftanstalt Moabit Sprechzellen mit Trennscheiben in Betrieb genommen. Fünf Tage nach der Befreiung des mutmaßlichen Terroristen Till Meyer während eines Anwaltsbesuchs können sich dann Inhaftierte und ihre Anwälte nur noch, durch eine Panzerglasscheibe voneinander getrennt, über eine Sprechanlage unterhalten. Diese Regelung gilt für alle Gefangenen, gegen die Verfahren nach Paragraph 129a StGB (terroristische Vereinigungen) im Gange sind.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben