Berlin : 1. Mai: DGB mag nicht mit dem Senat feiern

-

Die Fronten im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes sind so verhärtet, dass jetzt sogar der Empfang des Regierenden Bürgermeisters zum 1. Mai ausfällt. Nach der Absage des Berliner DGBVorsitzenden Dieter Scholz habe der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) den traditionellen Empfang im Roten Rathaus am Vorabend des 1. Mai abzublasen, sagte der stellvertretende Senatssprecher Günter Kolodziej. Da Scholz auch im Namen der anderen Gewerkschaften gesprochen habe, sah Wowereit keinen Sinn mehr in der Veranstaltung und sagte sie „mit Bedauern“ ab. Der Vorsitzende des Hauptpersonalrates, Dieter Klang, sagte, dass angesichts der Tarifpolitik des rot-roten Senats „kein Bedarf“ bestehe, solchen Einladungen zu folgen. Der Hauptpersonalrat forderte den Regierenden Bürgermeister auf, in den Tarifverbund zurückzukehren. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar