Berlin : 1. Oktober 1979

Vor 25 Jahren berichteten wir über die Zukunft des Document Centers

-

Das bislang unter amerikanischer Verwaltung stehende Alliierte Document Center in Berlin wird in deutsche Verantwortung übergehen. Eine entsprechende Vereinbarung ist von Vertretern des Bonner Auswärtigen Amtes, des Bundesinnenministeriums und des Bundesarchivs (Koblenz) mit den amerikanischen Behörden getroffen worden. Das Document Center beinhaltet die fast vollständige Mitgliederkartei der NSDAP, Akten des „Volksgerichtshofes“ sowie Personaldaten von SA und SS-Mitgliedern. Sie sind auf über zehn Millionen Karteikarten festgehalten.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben