Berlin : 1. Oktober 1980

Vor 25 Jahren wollte das Bezirksamt den Saalbau Neukölln verkaufen

-

Das Bezirksamt Neukölln hat sich entschlossen, ein 103 Jahre altes Haus bezirklicher Geselligkeit, den Saalbau Neukölln in der KarlMarx-Straße 141, zu verkaufen. Der ideelle Wert des Hof-Etablissements mit einem Theatersaal (500 Plätze im Parkett und auf der Balustrade), sowie einem kleineren Saal ist sein gesellschaftlicher Zweck, der freilich vor mehr als einem Jahrzehnt im großen Saal unterbrochen ist. Hier war anfangs Gasthausbetrieb, dann das „Rixdorfer Theater“, wurde geschwoft, war kriegsbedingt ein Ufa-Filmtheater Gast, hielten nach dem Kriege, wahrscheinlich auch schon davor, Parteien ihre Versammlungen ab.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben