Berlin : 1. September 1978

-

Vor 25 Jahren berichteten wir über das 25. Jubiläum des Schülerlotsendienstes

BERLINER CHRONIK

Die Schülerlotsen feiern in diesem Jahr Jubiläum. Seit 25 Jahren helfen speziell ausgebildete Schüler an gefährlichen Straßen ihren Altersgenossen über die Fahrbahn. Seit Beginn wurden 53000 Jugendliche von der Polizei ausgebildet. Zur Zeit gibt es in Berlin 2830 aktive Lotsen, die an rund 250 Einsatzstellen stehen. Nachwuchssorgen gibt es nicht, auch ausländische Schüler zählen zu den Interessenten. Wer sich freiwillig meldet und ausgebildet werden will, muß die Zustimmung seiner Eltern besitzen, aber nicht unbedingt ein guter Schüler sein. Es zählen ebenso charakterliche Eigenschaften, denn die Aufgabe verlangt schließlich Verantwortungsbewußtsein. Die anfängliche Skepsis gegenüber dem Lotsendienst hat sich mittlerweile gelegt. Die Bedenken galten einer befürchteten Überforderung im Straßenverkehr, Mißachtung der Lotsen durch die Autofahrer und die Sorge, die eingesetzten Schüler könnten ihren Kameraden gegenüber „Machtgefühle“ entwickeln. Doch bewahrheitet hat sich davon offenbar wenig.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben