Berlin : 10 000 Euro für die Bilder des Starfotografen

Peter Lindberghs Schnappschüsse brachten den Höchstpreis bei einer Auktion zugunsten verfolgter Reporter

-

STADTMENSCHEN

„Das sind Journalisten, lasst die Finger von ihnen!“ Moderatorin Gayle Tufts brachte das Motto der StarfotoAuktion auf den Punkt: Der Kampf für Pressefreiheit. Das Publikum jubelte und applaudierte. Am Dienstagabend war das Wintergarten-Varieté zur Gala von „Reporter ohne Grenzen“ voll. Die Organisation unterstützt seit über 17 Jahren verfolgte Journalisten in aller Welt und setzt sich für die Pressefreiheit ein. Vor zehn Jahren wurde die deutsche Sektion gegründet. „Es gibt viele Journalisten, die in Ländern arbeiten müssen, in denen eine angebliche Pressefreiheit herrscht“, sagte Fernsehmoderatorin Gabi Bauer . Der Chef des ARD-Hauptstadtstudios, Thomas Roth , Schirmherr der Veranstaltung, setzte sich schon als Moskauer Korrespondent der ARD für bedrängte Kollegen ein. „Ich freue mich, dass ich diese Aufgabe übernehmen konnte. In einer Sache, die für uns Journalisten wichtig ist.“

Reporter ohne Grenzen hat die Auktionsidee vom Pariser Mutterhaus übernommen. 38 Stars bekamen jeweils eine Einwegkamera mit 27 Bildern. Entertainerin Anke Engelke machte Fotos von ihrem Urlaub in Jugoslawien, Sängerin Nina Hagen fotografierte bei sich zu Hause, Sänger Xavier Naidoo knipste hinter den Kulissen der Comet-Preisverleihung 2003. Gebote für die unentwickelten Filme kamen gleichzeitig aus dem Saal und aus dem Internet über Ebay. Christiane Gräfin zu Rantzau vom Londoner Auktionshaus Christie’s und Leonie Bechtholdt von Ebay leiteten die Versteigerung. Das höchste Gebot des Abends, 10000 Euro, zahlte ein Ebay-Bieter für die Kamera von Fotograf Peter Lindbergh . Der Liebhaber verpflichtete sich wie alle anderen Käufer dazu, die Bilder nicht zu veröffentlichen oder zu verkaufen und nur privat zu nutzen. Durch die Auktion sammelte Reporter ohne Grenzen insgesamt 42000 Euro. cof

Infos unter www.reporter-ohne-grenzen.de.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben