Berlin : 10. August 1980

Vor 25 Jahren berichteten wir über die Nachfolger der Spreewaldbauern

-

Am Maybachufer in Kreuzberg liegt der älteste Markt Berlins. Hier boten bis nach dem Krieg vor allem die Bauern aus dem fruchtbaren Spreewald den Einwohnern der deutschen Hauptstadt frisches Gemüse, Obst und Fisch an. Das emsige Treiben ist unverändert, nur das Bild hat sich gewandelt. Nach dem Krieg und spätestens nach dem Bau der Berliner Mauer im Jahr 1961 sind die Spreewälder Bauern zwangsläufig ausgeblieben. Auftrieb gab es dann wieder mit den Türken und ihrer Vorliebe für das Einkaufen unter freiem Himmel, wie sie es von zu Hause gewohnt sind.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben