Berlin : 10. Januar 1979

-

Vor 25 Jahren berichteten wir über Machtzuwachs für Erich Honecker

BERLINER CHRONIK

Der SEDGeneralsekretär Honecker ist offenbar bemüht, seinen politischen Einfluß in der DDR-Armee auszubauen. In Ost-Berlin wurde erneut eine personelle Veränderung im militärischen Führungsapparat bekannt, bei der ein enger Vertrauter Honeckers einen wichtigen Posten übernommen hat. Es handelt sich um Generalleutnant Fritz Streletz. Als neuer Chef des Hauptstabes ist Streletz Nachfolger des 58jährigen Generalobersten Heinz Kessler, der kürzlich zum Leiter der politischen Hauptverwaltung der DDR-Armee aufstieg. Honecker hatte sich bereits Mitte Oktober 1978 zusätzlich Vollmachten im militärischen Bereich geben lassen. Nach dem neuen Gesetz ist der von dem SED-Chef geführte Nationale Verteidigungsrat berechtigt und verpflichtet, „alle notwendigen Maßnahmen für die Landesverteidigung und den Schutz der sozialistischen Ordnung" zu treffen, auch wenn diese von Gesetzen und Vorschriften abweichen.

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar