Berlin : 10-Kilo-Metallplatte vom Dach geworfen - Vier Jugendliche festgenommen

Eine zehn Kilogramm schwere Metallplatte hat ein 14-jähriger Junge vom Dach eines Hauses im Bezirk Prenzlauer Berg geworfen. Motorhaube und Windschutzscheibe eines geparkten Pkw wurden stark beschädigt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Menschen wurden nicht verletzt. Nur etwa drei Meter von dem Auto entfernt standen Stühle und Tische einer Pizzeria auf dem Gehweg, auf dem auch viele Fußgänger unterwegs waren. Zeugen informierten dann die Polizei.

Der 14-Jährige sowie zwei Gleichaltrige und ein 13-Jähriger wurden von Polizisten in der Ruine der ehemaligen Schokoladenfabrik an der Hufelandstraße vorläufig festgenommen. Sie waren in halsbrecherischer Weise zunächst über Dächer, darunter auch Spitzdächer ohne Laufsteg, geflüchtet.

Alle vier leben in einer betreuten Wohngruppe. Das Quartett gab an, vor etwa drei Wochen schon mehrmals Steine, Antennen und Flaschen von Dächern geworfen zu haben. An die genauen Tatorte konnten sie sich jedoch nicht mehr erinnern. Die Ermittlungen dauern an. Die vier wurden nach ihrer Vernehmung in ihre Wohngruppe zurück gebracht.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben