Berlin : 10. März 1978

-

Vor 25 Jahren berichteten wir:

BERLINER CHRONIK

Im Bereich des Kemperplatzes und südlich des Landwehrkanals sollen bis 1984, dem Beginn der Internationalen Bauausstellung, rund 1600 Wohnungen gebaut werden. In Zusammenarbeit mit der Senatsbauverwaltung hat sich der Bezirk Tiergarten auf diese Zahl geeinigt, nachdem das Bezirksamt ursprünglich für TiergartenSüd 3100 Wohnungen gefordert hatte. Die damit zusammenhängende Bebauung des Diplomatenviertels sollte Herzstück der Bauausstellung werden, das nun auf Entscheidung von Bausenator Ristock die südliche Friedrichstadt in Kreuzberg sein soll. Die Wohnungen sollen familienfreundlich sein und überwiegend im sozialen Wohnungsbau errichtet werden. Der Senat geht davon aus, daß die Finanzierung gesichert ist, möglicherweise können auch Mittel für die IBA dafür verwandt werden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben