Berlin : 10. Mai 1977

NAME

BERLINER CHRONIK

Mit einem Tag der offenen Tür wurde an der Gartenfelder Straße in Spandau gestern ein neuer Schulbau gefeiert. Die bereits Mitte April bezogene Schule für Geistigbehinderte gilt nach den Worten ihres Rektors als beispielhaftes Modell. 1974 war mit dem Bau begonnen worden, von dessen 5-Millionen-Kosten der Bund die Hälfte getragen hat. Zur Zeit sind es 80 Schüler in zehn Klassen, die in der „Modellschule“ unterrichtet werden. Es gibt eine Gymnastikhalle, Therapiebad, überdachten Spielplatz, Spielhaus, Gymnastikwiese und sogar eine Vogelvoliere. Zum Inventar gehören Zwerghühner, Enten und Fasane.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben