Berlin : 10. Oktober 1977

NAME

Vor 25 Jahren berichteten wir:

BERLINER CHRONIK

Nachdem schon Sommerspiele für Kinder und einige Veranstaltungen im ehemaligen Ausflugslokal am Karpfenteich stattgefunden hatten, ist nunmehr in dem Gebäude und Gelände Schütte-Lanz-Straße 41-43 im Ortsteil Lichterfelde das zwölfte Steglitzer Jugendfreizeitheim eingerichtet worden. Das zeitweise auch als Luftfahrtmuseum genutzte Haus wurde für rund 250 000 Mark als Treffpunkt für die Jugendlichen dieser Gegend umgebaut. Als Freifläche steht ein mehr als 4000 Quadratmeter großer Garten zur Verfügung. Drei Mitarbeiter erarbeiten Freizeitangebote zusammen mit den jungen Besuchern. Die Nachbarschaft wurde in einem Schreiben vom Steglitzer Jugendstadtrat über die Neueinrichtung informiert. Er versprach, alles zu vermeiden, was Unzuträglichkeiten schaffen könnte. Im Brief heißt es: „Bedenken Sie aber auch, dass die Entwicklung unserer Großstädte den Bewegungsraum der Jugend stark eingeschränkt hat.“

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben