Berlin : 100 000 Kinder feiern am Potsdamer Platz

Der Potsdamer Platz gehört heute den Kindern. Gestern war offizieller Weltkindertag in Deutschland und an gleich zwei Orten wird in Berlin deshalb heute das zentrale Weltkindertagsfest gefeiert. Von 11 bis 18 Uhr gibt es rund um den Potsdamer Platz ein buntes Programm auf fünf Bühnen und mehr als 200 Mitmachaktionen zu erleben. Die Veranstalter rechnen mit mehr als 100 000 Besuchern; alle Aktionen und Angebote sind kostenlos. Außerdem öffnet Bundespräsident Horst Köhler von 11 bis 17 Uhr für Kinder und Familien die Tore zum Schloss Bellevue.

„Alle Kinder haben Rechte“, lautet das Motto des diesjährigen Festes, das vom „Aktionsbündnis Kinderrechte“ organisiert wird. Damit wirbt das Bündnis um mehr öffentliche Aufmerksamkeit für die Einhaltung der UN-Kinderrechte.

Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) eröffnet als Schirmherr das Fest offiziell um 13 Uhr. Auf der Hauptbühne am Marlene-Dietrich-Platz werden 22 Kinder zusammen mit Moderatorin Enie van de Meiklokjes hunderte bunte Luftballons in den Himmel steigen lassen. Ein weiterer Höhepunkt des Festes wird der Märchenzirkus Brass des offiziellen Partnerlandes Ungarn sein, der seine Aufführung um 13.40 Uhr auf der Hauptbühne beginnt. Auf der gleichen Bühne bringt der Kabarettist Eckart von Hirschhausen um 15.20 Uhr mit seinem Programm „Humor hilft heilen“ Große und Kleine zum Lachen. Zwischendurch warten Sinnesinstallationen im Daimler Atrium und eine Strohhüpfburg in der Potsdamer Straße auf einen Besuch. sast

Weitere Informationen im Netz:

www.weltkindertagsfest.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben