• 100. Geburtstag: Auch der Ur-Ur-Enkel gratuliert zum Ehrentag für Leserin Johanna Conradi

Berlin : 100. Geburtstag: Auch der Ur-Ur-Enkel gratuliert zum Ehrentag für Leserin Johanna Conradi

du-

Zwölf Enkelkinder, 13 Urenkel und der erste Ur-Ur-Enkel - gerade 14 Monate alt - gratulieren Johanna Conradi, die heute ihren 100. Geburtstag feiert. Ihren Ehrentag begeht die Seniorin, die erst Anfang des Jahres in ein Pflegeheim zog, bei bester Gesundheit.

Johanna Conradi hat als zweite Tochter eines Schuhmachermeisters das Licht der Welt erblickt. Nach anderthalbjährigem Handelskurs an der "Lehr- und Erziehungsanstalt für die weibliche Jugend" arbeitete sie ab 1916 für verschiedene Firmen als Kontoristin und Stenotypistin. Später absolvierte sie eine Fortbildung zur Lehrerin für Hauswirtschaft und Sport, ein Beruf, in dem sie ab 1928 tätig war. Im Alter von 30 Jahren, als sie den Diplom-Ingenieur Gerhard Conradi heirate, verließ die Berlinerin das Elternhaus. Mit ihrem Mann zog sie zunächst nach Waidmannslust und dann, 1933, für die nächsten 67 Jahre ins neu gebaute Einfamilienhaus in Tegel-Süd.

Drei Töchter und zwei Söhne hat das Ehepaar groß gezogen. Mit ihrem Ehemann, der 1997 verstarb, teilte Johanna Conradi ihre Liebe zur Musik. Sie spielte Klavier und Cello, bis vor wenigen Jahren griff die Seniorin noch regelmäßig zur Blockflöte.

Ihren 100. Geburtstag feiert Johanna Conradi heute im Kreis der engsten Angehörigen und Freunde. Auf dem Frühstückstisch wird übrigens - wie seit 50 Jahren - der Tagesspiegel liegen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben