Berlin : 100 Liter Dieselöl liefen am Stößensee aus Film reichte bis Lindwerder

NAME

Am Stößensee sind am Mittwoch etwa 50 bis 100 Liter Dieselöl ausgelaufen. Die Kripo ermittelt. Nach Angaben eines Seglers soll sich der Ölfilm auf der Havel bis Lindwerder ausgebreitet haben. Die Polizei bestätigte gestern, dass die Verunreinigung vom Gelände der Wasserbaufirma Mette an der Havelchaussee stamme. Schon am Dienstagabend hatte ein Anrufer eine Öllache bei den Behörden gemeldet. Diese war jedoch so dünn, dass die Feuerwehr keine Ölsperre legen konnte. Gegen 22 Uhr meldete ein zweiter Anrufer eine starke Verunreinigung, daraufhin brach die Polizei das Firmen-Tor auf und legte eine Öl-Sperre. Erst am Mittwoch bei Tageslicht entdeckten Beamte der Wasserschutzpolizei, dass zwischen den Bootsstegen ein Arbeitsboot gesunken sei, aus dem das Dieselöl ausgelaufen war. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben