Berlin : 11. September 1978

-

Vor 25 Jahren fuhren mehr Berliner Rad – und machten dabei viel falsch

BERLINER CHRONIK

In den ersten drei Monaten ereigneten sich 1031 Unfälle mit Radfahrern, 181 mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Zunahme ist vor allem eine Folge der steigenden Beliebtheit des alten Drahtesels. Da nach den Sommerferien nach Erfahrungen der Polizei ein starker Anstieg solcher Verkehrsunfälle zu befürchten ist, hat die Polizei jetzt einige Verhaltensregeln zusammengestellt. Die häufigsten Ursachen bei RadfahrerUnfällen sind Fehler beim Abbiegen und Einfahren in den Fahrzeugstrom, ungenügender Abstand, Vorfahrtfehler, falsche Benutzung der Straßenseite und unrichtiges Verhalten gegenüber Fußgängern. Das Fahren auf Gehwegen ist grundsätzlich verboten.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben