11. September 2001 : Berliner Muslime gedenken der Opfer

Zum fünften Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September 2001 in den USA wird in dieser Woche in rund 40 Berliner Moscheen bei den Freitagsgebeten der Terroropfer gedacht.

Berlin - Mit der Initiative wollten die Muslime ein Zeichen setzen, sagte der Berliner Integrationsbeauftragte Günter Piening. Schätzungsweise 10.000 Muslime nähmen an diesem "Gebet für Frieden und gemeinsame Verantwortung" teil. In den Innenstadtbezirken werde jeweils eine Moschee das Freitagsgebet auch für Nichtmuslime öffnen.

Piening sprach von einem "Meilenstein, der das gewachsene gesellschaftspolitische Engagement der islamischen Gemeinden erkennbar macht". Die Initiative für das Gebet gehe von den Muslimen selbst aus. Es sei das erste Mal, dass die Gemeinden "in dieser Breite" gemeinsam ein Zeichen für Verständigung und Kooperation setzen wollen.

Der stellvertretende Vorsitzende der Muslimischen Akademie in Deutschland, Riem Spielhaus, betonte, das Freitagsgebet am 8. September stelle keinen Neubeginn dar. Es sei vielmehr ein weiterer wichtiger Baustein im "Bemühen um gesellschaftlichen Zusammenhalt, dem sich die muslimische Gemeinschaft in den vergangenen Jahren erkennbarer als früher verpflichtet fühlt". Terrorismus finde im Islam keine Rechtfertigung, das hätten die muslimischen Gemeinschaften in ihrer Gemeindearbeit und in der Öffentlichkeit immer wieder erklärt.

Am Freitagsgebet teilnehmende Berliner Moscheen

- Neukölln: ehitlik Camii (DITIB), Columbiadamm 128
- Kreuzberg: Islamisches Kulturzentrum der Bosniaken in Berlin e.V. (IBMUS), Adalbertstraße 94
- Schöneberg: Emir Sultan Camii (Islamische Föderation), Hauptstraße 151
- Wedding: Interkulturelles Zentrum für Dialog und Bildung e.V., Drontheimer Straße 32 A
- Moabit: "Haus der Weisheit", Turmstraße 58
- Reinickendorf: Ahmadiyya-Moschee, Meteorstraße

Die Freitagsgebete beginnen um 13 Uhr. Die Predigten werden auf Deutsch gehalten oder ins Deutsche übersetzt. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar