Berlin : 12. Mai 1977

NAME

BERLINER CHRONIK

Vor dem Kreuzberger Bezirksamt in der Yorckstraße wurde gestern gegen 16 Uhr von mehreren Personen eine 600 Kilo schwere sogenannte Schleuderbirne, die beim Abriß von Altbauten verwendet wird, abgeladen. Die Birne war in der Nacht vom Gelände der alten Kreuzberger Feuerwache in der Reichenberger Straße entwendet worden. Die Wache und das anliegende Pumpwerk werden seit dem 5. Mai von Demonstranten besetzt gehalten, die einen Abriß der Gebäude verhindern wollen. Die entwendete Kugel trug gestern nachmittag eine silberne Aufschrift „Stategien für Kreuzberg“. Unter diesem Titel läuft derzeit ein Sanierungswettbewerb in SO36, auf den sich auch die Besetzer berufen. Ebenfalls in der letzten Nacht wurden ein auf dem Gelände der Feuerwache stehendes Stromaggregat sowie ein Hydraulikbagger beschädigt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben