Berlin : 12. November 1978

-

Vor 25 Jahren bekam die Siegessäule neues Gold

BERLINER CHRONIK

Während die zwanzig Zöpfe an der oberen Trommel der Siegessäule am Großen Stern schon weithin sichtbar in neuem Goldgewand erstrahlen, wird an den Kanonenrohren und am Säulenschaft der unteren Trommel noch gearbeitet. Doch schon in diesem Jahr soll sich die ganze Säule wieder ohne Baugerüst präsentieren. Allerdings nur „wenn auch das Wetter mitspielt“, schränkt Bauleiter Köhler ein, da der Grundanstrich, auf den das Blattgold aufgelegt wird, nur bei bestimmten Temperaturen aufgetragen werden kann. Begonnen wurde vor gut einem Jahr mit dem Ausbessern des Säulenschaftes, der durch Granateinschläge und Splitterungen stark in Mitleidenschaft gezogen war. Konnten kleinere Schadstellen noch mit Mörtel ausgebessert werden, so mußten für die größeren ganze Steinblöcke ersetzt werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben