Berlin : 12. Oktober 1978

-

Vor 25 Jahren berichteten wir über die begehrten Heizgasanschlüsse.

BERLINER CHRONIK

9207 Berliner Haushalte stellten im vergangenen Jahr einen Antrag auf Heizgasanschluß bei der Gasag. Von diesen konnten nur 80 Prozent positiv beantwortet werden. Engpässe in der Versorgung bestehen derzeit noch in Teilen von Tegel, Lichterfelde, Dahlem, Steglitz, Zehlendorf und Neukölln. In anderen Stadtteilen wurde bereits der Druck in den Gasleitungen und damit deren Kapazität erhöht. Probleme bei der Verstärkung des Netzdruckes sind bei Bezirken mit öffentlicher Gasbeleuchtung zu erwarten: Die Straßenlaternen werden durch eine kurzfristige Gasdruckwelle gesteuert; wenn dies nach der Druckerhöhung nicht mehr möglich ist, muß man die Straßenbeleuchtung auf Elektrizität umstellen. In Wannsee hat dies kürzlich zu Unmut bei den Anwohnern geführt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben