Berlin : 12 Platzverweise für prügelnde Ehemänner

hg

Zwölf Mal erteilte die Polizei in den letzten vier Wochen prügelnden Männern einen Platzverweis. Der Modellversuch in der Direktion 7 ermöglicht den Beamten seit Beginn des Jahres, in Fällen häuslicher Gewalt die Täter der Wohnung zu verweisen. 50 Fälle hatten die besonders geschulten Beamten geprüft. Als "geradezu klassischen Fall" bezeichnete Kriminaloberrätin Elke Plathe gestern das Schicksal einer 45-jährigen Frau. Nach 27 Jahren Prügel und Misshandlungen in ihrer Ehe hatte die Angestellte genug. Als ihr angetrunkener Mann den 16-jährigen Sohn schlug, alarmierte sie die Polizei. Der Täter musste die Wohnung für mehrere Tage verlassen und den Schlüssel abgeben. Der Platzverweis ermöglichte der Frau, vor Gericht eine Schutzanordnung gegen ihren Mann durchzusetzen. Das Modell in der Direktion 7 ist auf sechs Monate angelegt; ist es erfolgreich, wird es im Sommer auf die ganze Stadt ausgeweitet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben