Berlin : 13. Dezember 1977

-

Vor 25 Jahren berichteten wir:

BERLINER CHRONIK

In der Zahnmedizin, die bekanntlich zu den harten Numerusclausus-Fächern zählt, gehört die Freie Universität zusammen mit der Universität Bonn bereits jetzt zu den größten bundesdeutschen Ausbildungsstätten. Mit Abstand die größte Ausbildungsstätte in diesem Fach dürfte die FU werden, wenn die Ausbauvorstellungen des Senats realisiert und die Kapazitäten von derzeit 64 Studienanfängern auf 120 pro Semester verdoppelt werden. Die größten Probleme dabei dürften nicht bei den geplanten Neubauten liegen, sondern bei der Besetzung der Dozentenstellen, die ebenfalls verdoppelt werden sollen. Schwierigkeiten gibt es in diesem Bereich vor allem im Mittelbau schon seit längerem nicht nur an der FU, unter anderen deswegen, weil das Einkommensniveau der niedergelassenen Zahnärzte um vieles höher ist als im Hochschulbereich. Bei den Neubauten handelt es sich um einen Bau für die Vorklinik in der Nauheimer Straße und eine zweite Zahnklinik auf dem Gelände des Rudolf-Virchow-Krankenhauses. Beide Bauten sollen fristgerecht 1980 bzw. 1981 übergeben werden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben