Berlin : 13. Februar 1982

Vor 25 Jahren gab es Streit über die Neugestaltung der Tauentzienstraße

-

Zwischen Bausenator Rastemborski und dem Senator für Stadtentwicklung, Hassemer, wird ein „Spitzengespräch“ über die Tauentzienstraße stattfinden. Hintergrund ist ein Streit zwischen beiden Verwaltungen, ob der Mittelstreifen oder die Bürgersteige des Boulevards verbreitert werden sollen. Und außerdem ein Konflikt über die Frage, welche Verwaltung für die Planung zuständig sei. Je eine Fahrspur der Straße soll verschwinden. Bausenator Ristock hatte vor drei Jahren noch die Bürgersteige von knapp 7,50 auf zehn Meter ausdehnen wollen. Die Tiefbauer plädieren hingegen dafür, wie der zuständige Abteilungsleiter Bürger gestern erläuterte, die jetzigen Bürgersteige beizubehalten und dafür den Mittelstreifen zu vergrößern. Er würde statt 12 dann rund 16 Meter breit werden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben