Berlin : 13. Oktober 1978

-

Vor 25 Jahren berichteten wir über die evangelische Kirche und den Umweltschutz

BERLINER CHRONIK

Die evangelische Kirche in Berlin will ihren Beitrag zum Umweltschutz leisten. Um den stetig wachsenden MüllLawinen Einhalt zu gebieten, haben sich bisher 17 Gemeinden dazu entschlossen, gesonderte Müllbehälter für Altglas und Papier neben die üblichen Abfalltonnen zu stellen. Die Teilnehmer dieses Versuchs haben dadurch ein Drittel der Abfallmenge eingespart. Nicht immer fanden sie bei den Müllwerkern der Stadtreinigung Verständnis für ihre umweltfreundlichen Bemühungen. Die offiziellen Stellungnahmen der BSR seien zwar durchaus positiv gewesen, erklärte ein Sprecher des Konsistoriums. Man habe aber nicht verhindern können, daß einzelne Stadtreiniger ihren Ärger über die Konkurrenz abreagiert hätten, indem sie heimlich die Papierbehälter mit Müll vollzustopfen versuchten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben