Berlin : 14-jähriges Mädchen erstochen

Eichwalde – Ein furchtbares Gewaltverbrechen erschüttert Eichwalde im Landkreis Dahme-Spreewald. Wie der Sprecher der zuständigen Polizeidirektion Cottbus dem Tagesspiegel bestätigte, wurde dort am Montagnachmittag ein 14-jähriges Mädchen getötet. Gegen 15.14 Uhr sei der Notruf bei der Polizei eingegangen, sagte der Sprecher. Die Tat trug sich im Bereich der Heinrich-Heine-Allee in der Nähe des S-Bahnhofs zu. Zeugen beschrieben einen Tatverdächtigen, der wenig später vorläufig festgenommen wurde. Es handelt sich um einen 20-jährigen Mann, der bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch vernommen wurde. Eine Mordkommission ermittelt. Nach Tagesspiegel-Informationen wurde das Mädchen mit einem Messer erstochen. Es soll aus Eichwalde sein. Ob der mutmaßliche Täter auch aus der Gemeinde vor den Toren Berlins stammt, ist noch unklar – ebenso, ob sich Opfer und Täter kannten. das

0 Kommentare

Neuester Kommentar