Berlin : 14. März 1979

-

Vor 25 Jahren berichteten wir über einen Neubau am Kurfürstendamm:

BERLINER CHRONIK

Auf dem letzten Kurfürstendamm-Grundstück, das noch zum Verkauf stand, wird der Reichsbund der Kriegsopfer, Behinderten, Sozialrentner und Hinterbliebenen e.V. ein Gästehaus für Behinderte bauen. Um das schmale Grundstück am Kurfürstendamm 46 nahe Bleibtreustraße weitestgehend zu nutzen, wird der Bauherr mit zwei Geschossen in die Tiefe und mit sieben in die Höhe gehen. Dazu ist die tiefste Pfahl-Gründung erforderlich, die je am Kurfürstendamm in den Boden gebracht wurde. Unter der Erde wird nicht nur die Tiefgarage liegen, sondern auch der Rehabilitationsbereich mit Schwimmbecken, Sauna, Kneipp-Abteilung und Bädern. Für Restaurant und Veranstaltungsräume bleiben in den oberen Stockwerken rund 1300 Quadratmeter reserviert, weil sich hier nicht nur Hotelgäste aufhalten, sondern auch Berliner Behinderte zu verschiedenen Anlässen treffen sollen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar