Berlin : 14. September 1977

NAME

Vor 25 Jahren berichteten wir:

BERLINER CHRONIK

173 Strafanzeigen zu Delikten der Straßenkriminalität wurden täglich im Juli bei den Polizeidienststellen erstattet. „Eine so niedrige durchschnittliche Tagesbelastung", so sagen die Kriminalbeamten, die diese Zahlen auswerten, hat es in den letzten vier Jahren nicht gegeben. Entsprechend gering ist mit 5354 auch die Gesamtzahl der Anzeigen. Nur bei vier Deliktarten registrierten die Kriminalisten eine Erhöhung: Bei Einbrüchen in Villen und in Geschäfte, bei den Raubtaten und Sachbeschädigungen. Insgesamt wurden im Juli 74 Villeneinbrüche angezeigt, 18 mehr als im Juni. Überraschend für die Kriminalbeamten ist der Anstieg der Geschäftseinbrüche um 57 Anzeigen gegenüber dem Juni. Bei dieser Deliktsart registrierten die Beamten in diesem Monat sonst ein „Urlaubstief“. Weniger Anzeigen als im Vormonat wurden bei allen anderen zur Straßenkriminalität zählenden Deliktarten erstattet. So ging die Zahl der Anzeigen zur Kraftfahrzeugkriminalität, zu Einbrüchen in Wohnungen, in Betriebe und auf Baustellen teilweise erheblich zurück.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben