Berlin : 1431 Euro für Schlafsack

Ebay-Auktion von Thomas Dörfleins Nachlass endete mit respektablem Ertrag

247980_0_a94d330d.jpeg
Beliebtes Duo. Thomas Dörflein und Knut im Mai 2007. Foto: picture-alliance / dpa

Drei, zwei, eins ... meins: Wenn einer den Nachlass eines Prominenten erwerben möchte, geht es ihm dabei ja nicht um den Nutzwert, sondern um Erinnerung und Andenken. Das machte auch die umstrittene Versteigerung von Teilen des Nachlasses von Thomas Dörflein durch seine Kinder deutlich. Bei der Onlineversteigerung über Ebay wechselte etwa der helle Textilgürtel des Knutpflegers am Ende für stolze 370 Euro den Besitzer, während der Anbieter eines „Textgürtels wie der von Thomas Dörflein“ noch keinen einzigen Euro angeboten bekommen hatte.

Auch die weiteren vier Gegenstände aus dem Dörflein-Besitz gingen deutlich jenseits des reinen Nutzwerts in fremde Hände über. Der Schlafsack, in dem der Tierpfleger und das Eisbärenbaby einst nächtigten, kostet den neuen Besitzer 1431 Euro und einen Cent (plus 4 Euro 50 Versandgebühr), das Taschenmesser mit Leder-Etui, das auf vielen Fotos an Dörfleins Hosenbund zu sehen war, ging für 1316 Euro weg. Der Käufer war in beiden Fällen derselbe. Ein Elvis-Buch mit beigelegter CD brachte 221 Euro ein und der dunkelgrüne Opel Caravan 3600 Euro. Dessen Käufer werden die Dörflein-Erben wohl als Einzigen persönlich kennenlernen, denn der muss seine Neuerwerbung bei ihnen abholen.

Insgesamt kamen so gestern fast 7000 Euro zusammen, mit denen Mutter Erika nun einen Grabstein für ihren Sohn herstellen lassen möchte. Die Versteigerung war von vielen Menschen in den vergangenen Tagen scharf kritisiert worden, darunter auch von Dörfleins Verlobter, die von einer Geschmacklosigkeit sprach.

Alles in allem fanden sich am Sonnabend 14 Ebay-Angebote unter dem Suchbegriff „Dörflein“, darunter auch Zeitschriften, die über die einzigartige Beziehung zwischen dem Tierpfleger und dem berühmtesten Eisbären der Welt berichteten.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar