Berlin : 15 000 bei Demo für ökologische Landwirtschaft

Politische Landpartie. In Mitte gab es plakative Kritik an Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) - für mehr Bio und Klimaschutz, gegen Massentierhaltung.Foto: dpa
Politische Landpartie. In Mitte gab es plakative Kritik an Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) - für mehr Bio und...Foto: dpa

Mehr Menschen als erwartet haben am Sonnabend für eine Abkehr von der industriellen Landwirtschaft demonstriert. Die Veranstalter, die 10 000 erwartet hatten, zählten 25 000 Teilnehmer, das Polizeipräsidium 15 000. Die Demo auch mit vielen Klein- und Ökobauern aus ganz Deutschland stand unter dem Motto „Wir haben es satt“. 70 Landwirte waren mit ihren Traktoren gekommen. Bei der Abschlusskundgebung vor dem Kanzleramt forderten Redner wie der Vorsitzende des Bundes für Umwelt und Naturschutz, Hubert Weiger, von Kanzlerin Merkel „ökologische und soziale Reformen“. Die Demo etwa gegen zu viele Pestizide, Antibiotika und Abholzung von Regenwäldern für Weideflächen fand zum dritten Mal anlässlich der Grünen Woche statt. Weiger mahnte, Besucher sollten sich nicht blenden lassen: „Hinter dem schönen Schein der Messestände verbirgt sich millionenfaches Tierleid.“ Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben