Berlin : 15. August 1981

Vor 25 Jahren gab es Spannungen zwischen Polizei und Journalisten

-

Innensenator Lummer und Polizeipräsident Hübner haben eingestanden, daß die Zahl der Konflikte zwischen Polizei und Journalisten zugenommen hat. Als Gründe habe Hübner die Überarbeitung von Beamten und die Reaktion auf Polizeieinsätze in der Presse genannt, erklärte das Vorstandsmitglied der Deutschen Journalisten-Union (DJU) Bortfeldt. Jetzt kam man überein, daß künftig bei größeren Polizeieinsätzen ein Beamter ausschließlich zur Betreuung der Journalisten eingesetzt werden soll. Dieser wird eine grüne Armbinde tragen. Einzelne Übergriffe von Polizisten gegen Journalisten hat die Deutsche Journalisten-Union in einer Dokumentation zusammengefaßt. Die darin erhobenen Vorwürfe werden nach Angaben von Hübner derzeit noch geprüft.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben