Berlin : 15-Jährige wegen Menschenraubes angeklagt

-

Eine 15-jährige Hauptschülerin muss sich nach einem Übergriff auf eine andere Schülerin seit gestern wegen erpresserischen Menschenraubes und Körperverletzung vor einer Jugendstrafkammer verantworten. Das Mädchen aus Schöneberg und ihr mitangeklagter damaliger Freund sollen eine 16-Jährige in eine Wohnung gelockt, geschlagen und unter Todesdrohungen ausgeraubt haben.

Handgreiflichkeiten an jenem Tag im letzten Dezember gab die staatenlose 15-Jährige vor Gericht zu, einen hinterlistig eingefädelten Raub aber bestritt sie. Nach einem Streit mit dem Mädchen, das zuvor ihre beste Freundin war, sei sie wütend und enttäuscht gewesen. Als das Opfer vor der Tür stand, sei es zu einer „Zickenauseinandersetzung“ gekommen. Der 23-jährige Mitangeklagte verweigerte die Aussage. Der Prozess wird am Montag fortgesetzt. K. G.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben