Berlin : 15. März 1982

Vor 25 Jahren berichteten wir über den Mangel deutscher Schüler in Kreuzberg

-

Für die Kurt-Held-Grundschule an der Görlitzer Straße in Kreuzberg zeichnet sich eine Entwicklung ab, die nach Ansicht von Volksbildungsstadtrat Waldemar Schulze (SPD) „bisher noch nicht vorgekommen“ ist. Nach den Anmeldungen für das nächste Schuljahr ist die Zahl der deutschen Schüler so gering, daß ihre Überweisung an andere Schulen nicht mehr auszuschließen ist. Damit wäre der gesamte Jahrgang der ersten Klasse einer Berliner Schule von ausländischen Kindern besetzt. Nach bisherigem Stand liegen der Grundschule 78 Anmeldungen für ausländische, dagegen nur zehn für deutsche Kinder vor. Der Bezirk will sich bemühen, ausländische Anmeldungen an andere Bezirke weiterzugeben, sieht aber dazu keine gesetzlichen Möglichkeiten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben