Berlin : 16. Januar 1978

-

Vor 25 Jahren berichteten wir:

BERLINER CHRONIK

Attraktiver soll der Bezirk Wedding in den kommenden Jahren werden. Darüber sind sich inzwischen nicht nur die Bezirksamtsvertreter einig, sondern auch die Geschäftsleute bemühen sich, nach Kräften mitzuwirken. Den Anfang soll eine „Arbeitsgemeinschaft Müllerstraße“ machen, die jetzt gegründet wird. Es wird beraten, was in dieser Weddinger Geschäftsstraße überhaupt realisierbar wäre. Zum Vorbild haben sich die Initiatoren die Spandauer Altstadt und vor allem die Turmstraße genommen. Jetzt sind alle Einzelhändler in der Umgebung des Rathauses von den geplanten Aktivitäten unterrichtet und um Mitarbeit gebeten worden. Das Echo muß abgewartet werden. Es ist auch daran gedacht, beispielsweise das deutschfranzösische Volksfest mehr in den Bezirk einzubeziehen. Spezialitäten aus Frankreich könnten die Geschäfte während dieser Zeit bereithalten. Sie sollten ihre Angebote auch zur Straße hin durch eine gemeinsame Werbung, durch musikalische und folkloristische Darbietungen unterstreichen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar