Berlin : 16. Mai 1981

Vor 25 Jahren feierte die BVG den 100. Geburtstag der Straßenbahn

-

Den 100. Geburtstag eines Verkehrsmittels, das in Berlin nach 86 Jahren 1967 außer Betrieb gesetzt worden ist, feiert die BVG heute: Die Straßenbahn. Das erste dieser Fahrzeuge rumpelte am 16. Mai 1881 auf der 2,5 Kilometer langen Strecke zwischen dem Bahnhof Lichterfelde-Ost und der Kadettenanstalt, den heutigen Andrews-Barracks an der Finckensteinallee. Die erste Elektrische, eine Siemens-Entwicklung, zeigte sich so vielversprechend, daß im Folgejahr 1882 eine weitere Strecke zwischen Charlottenburg und dem Spandauer Bock, dem Wasserturm am Spandauer Damm, eingerichtet wurde. 1896 folgte die Umstellung dreier Pferdebahnlinien auf elektrischen Antrieb. Auf den Schrott kamen die Elektrischen in den 60er Jahren, weil unter anderem die Verkehrsentwicklung, sprich: der Autoverkehr, dies verlangte. Am 2. Oktober 1967 endete die Linie 55 letztmalig vor dem Rathaus Charlottenburg.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben