Berlin : 16. Oktober 1978

-

Vor 25 Jahren wurden Sprengstoffanschläge auf jüdische Einrichtungen verübt

BERLINER CHRONIK

Die Zünder der beiden Sprengkörper, mit denen am Sonntagnachmittag Anschläge auf jüdische Einrichtungen in der Innenstadt verübt wurden, waren beide auf 15 Uhr eingestellt. Während der früher entdeckte nicht mehr rechtzeitig entschärft werden konnte und bei der Explosion Sachschaden anrichtete, versagte die Zündeinrichtung des anderen, so daß er unschädlich gemacht werden konnte. Wäre dieser Sprengsatz detoniert, hätten nach Auffassung der Polizei Passanten verletzt werden können. Entdeckt wurden die Sprengkörper vor einem israelischen Delikatessengeschäft in der Wielandstraße und vor der Verwaltung der Jüdischen Gemeinde in der Joachimstaler Straße. Die Polizei vermutet, daß beide Anschläge von denselben Tätern verübt wurden. Von ihnen fehlt bisher jede Spur.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben