Berlin : 17. Januar 1982

Vor 25 Jahren wurden in Berlin erstmals Fahrbahnschwellen getestet

-

Ein „verblüffend positives Ergebnis“ haben nach Auskunft der Polizei die in der Georg-Wilhelm-Straße in Halensee auf der Fahrbahn installierten Stolperschwellen gezeigt. Das Bezirksamt Wilmersdorf hatte erstmals in Berlin diese Hemmschwellen im Oktober letzten Jahres mit vergleichsweise geringem finanziellen Aufwand einbauen lassen. Die Geschwindigkeit der Kraftfahrzeuge war vorher recht hoch und gefährdete insbesondere die Kinder auf ihrem Weg zu dem benachbarten Abenteuerspielplatz. Auf einer Strecke von 120 Metern wurden im Abstand von 60 Metern drei zehn Zentimeter hohe Schwellen auf der Fahrbahn angebracht. Betrug die Durchschnittsgeschwindigkeit der Fahrzeuge vorher noch „50 km/h plus einige Toleranz“, sank sie nachher auf knapp unter 20 km/h, hieß es bei der Polizei.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar