Berlin : 17. Juni 1979

Vor 25 Jahren gab es in Tegel Ärger um neue Tennisplätze

-

Ärger mit einigen Tegeler Bürgern hat sich das Bezirksamt Reinickendorf mit seinem Plan eingehandelt, den Freizeitpark am Großen Malchsee um drei Tennisplätze zu erweitern. Die Bürger, Anlieger der Schickstraße, fürchten künftige Lärmbelästigung, Parkplatznot und schlechte Aussichten von ihren Grundstücken. Ob es rechtens ist, die Tennisplätze auf einem als Wohngebiet ausgewiesenen Grundstück zu errichten, soll das Verwaltungsgericht prüfen. Eingestanden wird im Bezirksbauamt, daß mit den Erdarbeiten schon begonnen wurde, als eine Genehmigung dafür noch nicht erteilt war. Außerdem gibt der Leiter der Reinickendorfer Bauaufsicht noch eine zweite Panne zu. So wurden die Nachbarn der kleinen Tennisanlage im Mai über das Vorhaben unterrichtet. In dem Brief heißt es, man stelle den Adressaten „frei, sich innerhalb der nächsten 14 Tage über die Planung zu informieren“. Das Schreiben wurde aber erst abgeschickt, als Frist bereits abgelaufen war.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar