Berlin : 17.Juni – Zeitzeugen diskutieren heute

-

Zwei Zeitzeugen des 17. Juni 1953, zwei verschiedene Blickwinkel auf das Geschehen: „Auf beiden Seiten der Barrikaden“ heißt die Diskussionsveranstaltung, zu der heute Fritz Schenk und Werner Klaer in der Grünennahen Heinrich-Böll-Stiftung zusammentreffen. Fritz Schenk erlebte den Aufstand als junger Assistent der staatlichen Plankommission der DDR. Werner Klaer protestierte gegen das SED-Regime und holte als Diplom-Volkswirt mit zwei Mitstreitern die rote Fahne vom Brandenburger Tor. Beide blicken heute zurück auf die Ereignisse und diskutieren über die Bedeutung des Juni-Aufstandes. Beginn: 15 Uhr in der Galerie der Heinrich-Böll-Stiftung, Rosenthaler Straße 40/41, (Hackesche Höfe), der Eintritt ist frei.sto

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben