Berlin : 175 Euro pro Kopf für die Forschung

-

HOHE AUSGABEN

In Berlin fließen jährlich etwa 1,8 Milliarden Euro Fördergelder in die Forschung. Pro Kopf liegen die Forschungsausgaben zusammen mit den Investitionen der Wirtschaft bei 175 Euro. In Deutschland ist Berlin damit Spitze. In Schleswig-Holstein werden gerade einmal 66 Euro pro Kopf ausgegeben. Viele Patente aus Berlin stammen von der Firma Siemens. Hier wurden im Geschäftsjahr 2004/2005 etwa 400 Erfindungsmeldungen gemacht. Davon wurden 300 zum Patent angemeldet. Insgesamt gab es für Berlin beim Patentamt in München 866 Patentanmeldungen.

AKTIVE UNIS

Die Zahl der Patente aus Hochschulen hatte sich nach dem Erlass des Arbeitnehmer-Erfindergesetzes 2002 auf 44 vervierfacht und sich jetzt bei etwa 25 Patenten eingependelt. Mit dem Gesetz haben die Unis und Forschungsinstitute das Recht, eine Erfindung eines Arbeitnehmers während des Dienstes für sich als Patent anzumelden. Nicht alle Erfindungen aus Berlin tauchen jedoch in den Statistiken auf. Denn viele Institute haben ihren Hauptsitz nicht in Berlin. Die Patente werden deshalb einem anderen Ort gutgeschrieben. Das gilt etwa für das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), das in der internen Statistik für Berlin zwischen 10 und 20 Patente pro Jahr angibt. hez

0 Kommentare

Neuester Kommentar