Berlin : 18. April 1981

Vor 25 Jahren ärgerten sich die BVG-Kunden über defekte Rolltreppen

-

Bei der BVG häufen sich Beschwerden über oft monatelang unbenutzbare, weil defekte Fahrtreppen. Die Vorwürfe, es handele sich um eine Nachlässigkeit der BVG, wies ein Sprecher entschieden zurück. Nach seinen Worten beschäftigt das Unternehmen 34 Monteure und Elektriker, die für Wartung und Reparatur der 291 Rolltreppen zuständig sind. Diese Anlagen werden ständig gewartet. Langfristige Stillegungen könnten nötig sein, wenn zwanzig Jahre alte Fahrtreppen repariert werden müssen. Weitaus mehr Sorgen bereiten den BVG-Technikern jedoch die mutwilligen Beschädigungen. Bis zu 150 Fälle dieser Art zählt die BVG am Tag. Ob Notbremsen betätigt werden oder die Bremsklappen ausgelöst werden, immer kommt es zu einer für die Fahrgäste ärgerlichen Unterbrechung.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar