Berlin : 18-Jährige bei Reitunfall schwer verletzt

Bei einem Reitunfall in Zehlendorf ist eine 18-Jährige schwer verletzt worden. Das Pferd überlebte den Vorfall nicht. Die 18-Jährige war an der Spitze ihrer Reitgruppe auf dem Königsweg in Zehlendorf unterwegs. Als die Gruppe in die Robert-von-Ostertag-Straße einbog, scheute ihr Pferd plötzlich, ging durch und kollidierte mit dem in der Straße wartenden Auto eines 71-Jährigen. Das Pferd prallte auf den Mercedes – dadurch wurde die Reiterin abgeworfen und stürzte auf das Auto. Die 18-jährige Reiterin erlitt schwere Kopfverletzungen und wurde zur stationären Behandlung in das Benjamin-Franklin-Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer blieb unverletzt, das Fahrzeug wurde erheblich beschädigt.

Das Pferd wurde zur Untersuchung und Behandlung in die Tierklinik der Freien Universität in Düppel transportiert. Doch die Verletzungen waren so schwerwiegend, dass das Tier eingeschläfert werden musste. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar