Berlin : 18. Juli 1977

NAME

BERLINER CHRONIK

Die Bauverwaltung wird demnächst in Sanierungsgebieten landeseigene Altbauten einzelnen Mietern oder Mietergruppen zur Verfügung stellen, damit diese die Häuser ohne große Belastungen erwerben und modernisieren können. Das jetzt in Angriff genommene Modell der Bauverwaltung sieht für den Erwerber sehr günstige Kosten vor. Ein Eigenkapital von nur 15 Prozent der Gesamtkosten (Kauf und Modernisierung des Hauses) muß vom Interessenten aufgebracht werden. Der Rest setzt sich aus einem öffentlichen Zuschuß und einem zinslosen Kredit aus Mitteln des Zukunfts-Investitions-Programms zusammen. Handwerklich geschickte Leute sollen gar ihren Eigenbetrag durch Arbeitsleistung aufbringen können. Im September will die Bauverwaltung rund 300 Interessierte, die sich bisher gemeldet haben, über die rechtlichen und finanziellen Aspekte des Vorhabens aufklären.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben