Berlin : 19. Dezember 1977

-

Vor 25 Jahren berichteten wir:

BERLINER CHRONIK

Die Kabelfernsehanlage in Wilmersdorf ist inzwischen fertiggestellt. Die Bundespost hat mit dem Probebetrieb begonnen. Am 1. Januar soll die Anlage offiziell den Betrieb aufnehmen. Wie die Post mitteilte, bietet der Rundfunk und Fernsehempfang über Kabel heute in Ballungszentren eine technisch optimale und wirtschaftlich sinnvolle Alternative zur bisherigen Versorgung aus der Luft. Schon vor einem Jahr hatte die Post angekündigt, daß sie noch in diesem Jahr die große Kabelfernsehanlage fertig haben wollte, um die Beeinträchtigungen des Fernseh- und UKW-Rundfunkempfangs in der Umgebung der Autobahnüberbauung Schlangenbader Straße in Wilmersdorf aufzufangen. Die Programme können unbeeinflußt von Sendeschatten, die durch Hochhäuser entstehen, nun in jedes Haus des Versorgungsbereiches übertragen werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben