Berlin : 19. Dezember 1978

-

Vor 25 Jahren berichteten wir über einen millionenschweren Raubüberfall

BERLINER CHRONIK

Nur knapp eine Minute dauerte gestern nachmittag der Überfall auf die Kasse des Kaufhauses Karstadt in Steglitz. Trotz eines noch während des Raubüberfalls ausgelösten Alarms durch einen Angestellten des Kaufhauses gelang es den Tätern, mit etwas über einer Million Mark zu entkommen. Nach den Ermittlungen des Raubdezernats der Kriminalpolizei betraten um 13 Uhr 15 drei maskierte und schwer bewaffnete Männer von der Treitschkestraße gegenüber dem Kaufhaus Wertheim aus den Verwaltungstrakt des Kaufhauses Karstadt. Hier befindet sich der Kassenraum. Mit einem Vorschlaghammer zertrümmerten sie die Panzerglasscheibe des Kassenraumes, der nur von innen zu öffnen ist. Diese drei Schläge wurden von Zeugen zunächst als Schüsse gedeutet. Durch das Loch griff einer der Täter und öffnete die Tür.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben