Berlin : 19. Dezember 1981

Vor 25 Jahren waren die Berliner auch schon zum Sparen bereit

-

Der Berliner Senat hat eine große Bereitschaft der Bevölkerung festgestellt, die Sparmaßnahmen mitzutragen. Dies ergab eine Meinungsumfrage unter 1500 repräsentativ ausgewählten Berlinern. Die stärkste Zustimmung erhielt der Vorschlag, die Ausgaben für Repräsentationszwecke zu kürzen. 88 Prozent der Befragten waren damit sehr einverstanden. 79 Prozent befürworten den Baustop für öffentliche Verwaltungsgebäude, ebenso die gestraffelten Kostenbeiträge in den Kindertagesstätten. 62 Prozent waren für die Kürzungen des Stellenbestandes im öffentlichen Dienst. Allerdings waren 67 Prozent „gar nicht einverstanden“ mit der Tariferhöhung bei der BVG.

0 Kommentare

Neuester Kommentar