Berlin : 19. Februar 1981

Vor 25 Jahren bekam die U-Bahn Vorrang vor dem Autobahnbau

-

Das Verbindungsstück der Westtangente zwischen Schöneberger Kreuz und Seestraße gehört nun, der Regierungserklärung von Bürgermeister Vogel entsprechend, der Planungsvergangenheit an. Der weitere Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs, insbesondere die U-Bahn, bekomme Vorrang. Ebenfalls zu den Akten gelegt wurde die Planung für die B101 in Steglitz. Diese Schnellstraße sollte den Munsterdamm mit der Malteserstraße verbinden. Für diesen Straßenbau, der einen langen Tunnel notwendig gemacht hätte, wären über 130 Millionen Mark notwendig gewesen. Jetzt sollen im Bereich der belasteten Kreuzungen an Halske-, Siemens- und Leonorenstraße kleine Umbauten vorgenommen werden, um den Verkehrsfluß zu verbessern. Statt des Straßenbaus soll nun die Verlängerung der U-Bahn vom Bahnhof Rathaus Steglitz nach Lankwitz beschleunigt werden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben