Berlin : 19-Jähriger fuhr mit 2,5 Promille gegen Laterne

-

Das Atem-Alkoholmessgerät der Polizei zeigte 2,51 Promille an, als die Beamten am Morgen des Heiligabend einen 19-Jährigen aus Marzahn kontrollierten. Der junge Mann hatte die Polizei selbst gerufen und erzählt, dass er im Alkoholrausch sei. Zuvor war er bereits mit seinem Auto von der Straße abgekommen, als er von der Buchberger Straße nach links in die Schulze-Boysen-Straße in Lichtenberg abbiegen wollte. Der Wagen war dabei gegen zwei Fußgängerschutzgitter und eine dahinterstehende Laterne geprallt. Verletzt wurde niemand. Als die Polizisten zum Unfallort kamen, trank der Fahrer „gerade einen Schluck aus einer Bierflasche“, steht im Polizeibericht. Die Beamten brachten den 19-Jährigen, der keine Fahrerlaubnis hat, in die Ausnüchterungszelle. Dem dortigen Arzt erzählte er, dass er auch Drogen genommen habe: Deshalb sei er „so gut drauf“. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben