Berlin : 19. Juli 1981

Vor 25 Jahren berichteten wir über den Straßenausbau am Mariendorfer Damm

-

Demnächst wird die Spitzhacke das letzte Hindernis beseitigen, das den Straßenausbau im Bereich Mariendorfer Damm, Alt-Mariendorf und Friedenstraße, Reißeckstraße bisher aufgehalten hat. Das Enteignungsverfahren für das Eckgrundstück Mariendorfer Damm/Friedenstraße ist abgeschlossen, die Tempelhofer Bauverwaltung hat die „vorzeitige Ausführungsanordnung“ beantragt. Der Eigentümer weigerte sich seit 1960, das Areal zu verkaufen. Seit drei Jahren beschäftigte das Enteignungsverfahren die Gerichte. Auf dem Grundstück soll die Friedenstraße in den Mariendorfer Damm einmünden. Die Bauverwaltung hofft, mit den Arbeiten noch in diesem Jahren beginnen zu können. Unter anderem muß hier der U-Bahn-Ausgang verlängert werden, weil die Straße verbreitert wird. Sobald der Ausbau der Friedenstraße beendet ist, wird der Verkehrsfluß an diesem Kreuzungspunkt neu geregelt. Ursprünglich hatte man im Rathaus am Tempelhofer Damm geplant, den Durchgangsverkehr ganz aus der Mariendorfer Dorfaue zu verbannen, und dafür die Friedenstraße und die Reißeckstraße entsprechend auszubauen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben