Berlin : 19. November 1979

Vor 25 Jahren beklagten sich die Binnenschiffer über zu wenig Arbeit

-

In den ersten acht Monaten dieses Jahres gingen die Schiffstransporte zwischen WestBerlin und dem Bundesgebiet um 5,3 Prozent zurück. Hingegen stieg die Zahl der Transporte zwischen West-Berlin und der DDR sowie Polen um rund fünf Prozent. Es wurden von und nach WestBerlin insgesamt 4,4 Millionen Tonnen Güter transportiert. Wie der Binnenschiffahrts-Pressedienst mitteilte, betragen die sogenannten Ost-Relationen, der Verkehr zwischen West-Berlin und der DDR sowie Polen, inzwischen 53,7 Prozent am Binnenschiffahrtsverkehr. Seit Jahren beklagen die West-Berliner Binnenschiffer diese Entwicklung, da sie bei Transporten zwischen West-Berlin und der DDR gar nicht, zwischen West-Berlin und Polen nur mit insgesamt 6430 Tonnen beteiligt sind. Gemäß deutsch-polnischen Vereinbarungen sollten Transporte zwischen polnischen und West-Berliner Schiffern zu je 50 Prozent geteilt werden. Diese Quotierung wird erheblich unterschritten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar